>

Werden Sie Mitglied in Badens Tennisklub Nr. 1

Hier gelangen Sie direkt zur Anmeldung oder vereinbaren Sie doch erst einmal ein kostenloses Probetraining.

<

Bundesliga: Eine unvergessliche Saison!

Emotionen. Leidenschaft. Spannung. Wir haben viel erlebt in der abgelaufenen Bundesliga-Saison. Siege, Unentschieden und leider auch eine Niederlage. Einen Olympiasieger, einen Abschied und einen Dauerbrenner. Das 1. Derby gegen Weinheim, den 1. Punkt seit Jahren gegen Krefeld und die Vizemeisterschaft nach dem Spiel gegen Blau-Weiss Aachen. Das Motto "Weltklasse im Klub" beschränkte sich dieses Jahr aber nicht nur auf die Spieler, sondern auch auf die Zuschauer. Gegen Weinheim und Kurhaus Lambertz Aachen jeweils volles Haus, 2 weitere Male über 2000 Menschen - Wahnsinn! Dass unsere Spieler gerne nach Mannheim kommen, gerne das Grün-Weiss-Trikot überstreifen und immer alles geben für den Klub, ist da nur verständlich. Dennoch müssen wir ein Wort groß schreiben: DANKE!

Danke an alle Spieler, die auch diese Saison wieder unvergessliches Tennis gezeigt haben und sowohl auf als auch neben dem Platz als Vorbilder und Sympathisanten beste Werbung für die Tennis-Bundesliga, den Tennis-Sport und auch den Klub gemacht haben.

Wir erinnern uns gerne an den Saisonauftakt. Auswärtsspiel in Düsseldorf am Freitag - und das Wetter… ein Albtraum. Radu Albot siegt als Spitzenspieler im strömenden Regen souverän. Tobi Kamkes Match wird gleich 3-mal unterbrochen. Am Ende fightet er sich ins Spiel und holt im Match-Tie-Break den Sieg. Letztendlich bringen die Jungs 2 Punkte aus NRW mit. Der Auftakt zu einer tollen Saison. Dann das Derby. Der "kleine Bruder" war zu Gast. Klar, in Bestbesetzung, so wie es die über 4000 Zuschauer verdient haben. Die Überraschung liegt in der Luft, denn lediglich Dauerbrenner Andi Beck kann sein Einzel gewinnen. In den Doppeln aber die Aufholjagd - wer hat die Bilder im Anschluss nicht mehr vor Augen? 3:3, Riesenjubel auf Mannheimer Seite. So ähnlich geht es eine Woche später weiter.

Nur dieses Mal anders herum. Wir führen gegen Krefeld 3:1, verlieren mitsamt Olympiasieger Marc Lopez beide Doppel. Huch? Tiefschlag? Naja, wenn vor dem Spiel ein Unentschieden gegen Krefeld (die vergangenen beiden Jahre endete die Partie jeweils 0:6) prophezeiht worden wäre... Grün-Weiss hätte wohl unterschrieben. Trotzdem: Wie erholt sich das Team davon? Gut. Nach Köln reisen einige Fans mit und sehen den wundersamen Robin Kern, der gegen Oscar Otte im ersten Satz 1:5 zurückliegt und nicht nur den Satz, sondern auch das Spiel gewinnt. Außerdem wird spätestens an diesem Freitag klar: Wir haben eins der besten Doppel der Liga! Daniel Brands und Robin Kern… Wer das Duo diese Saison spielen sehen hat, wurde verzaubert. Der 4:2-Sieg in Köln - trotz leichter Außenseiter-Rolle - gibt neue Kraft. 2 Tage später dann das Saison-Highlight: Tommy Haas verabschiedet sich am Neckarplatt. Seine letzten Spiele auf deutschem Boden sind das Einzel und Doppel für den Grün-Weiss. Dass der Altmeister gleich noch zwei Siege zum 4:2 gegen Kurhaus Aachen beisteuert - legendär. Nicolas Kicker und das Doppel Brands/Kern machen die Geschichte rund.

Nun, die Saison hätte nur mit einer Sache noch besser laufen können: Dem Titel. In Halle sind wir erneut Außenseiter. Der Verlauf des Spiels ist auch jetzt noch unbeschreiblich. 6 Spiele, 6 Mal gewinnt Grün-Weiss den 1. Satz, 4 Mal liegt GW ein Break vor im 2. Durchgang. Nur 2-mal reicht es zum Sieg. Alle 4 Match-Tie-Breaks gehen an Halle. Da half auch die vorbildliche Unterstützung der mitgereisten Mannheimer Fans nichts. Nicht nur deshalb ein schwarzer Tag in der Saison. Meisterschaft weg, Saison beendet? Daran dachte das Team nicht im Traum. Im Gegenteil: Eine Reaktion sollte her - und die kam. In Gladbach setzt es einen 4:2-Sieg. Heißt: Die beste Ausgangslage für den letzten Spieltag, um zumindest die Vizemeisterschaft zu erringen. Dazu reicht ein 3:3 gegen Blau-Weiss Aachen auf unserer tollen Anlage.

Rückblickend betrachtet war es eine sensationelle Saison, die viele Höhen und wenige Tiefen hatte. Eine Saison voller Emotionen, mit vielen hochklassigen Ballwechseln und dem besten Publikum der Liga! Und hier sind wir wieder beim groß geschriebenen "DANKE". Das geht an alle Fans, Helfer und Sponsoren, an alle Ballkinder, Kuchendamen und Weggefährten. Ohne EUCH gäbe es das WIR nicht. Deshalb "Danke" für diesen Super-Sommer - und auf ein Neues im kommenden Jahr!

 

 

 

Zum Videorückblick der Bundesligasaison mit Tommy Haas hier